Demenz
Demenz Überwachungssystem
Überwachungssytem
09.03.20
4 mins

Demenz Überwachungssystem – Weglaufschutz für Demente

Als Familienmitglied oder Pflegekraft ist es entscheidend, vorab für die Sicherheit von Demenz- und Alzheimerpatienten zu sorgen. Auf unserer Website www.alarmbands.com bieten wir eine Auswahl an Notrufuhren und mobilen Hausnotrufsystemen, die speziell auf die Bedürfnisse dieser Patientengruppe zugeschnitten sind.

Viele Demenzpatienten verlieren die Orientierung und finden möglicherweise nicht mehr allein nach Hause oder zu Bekannten und Freunden. Unsere speziell entwickelten Notrufarmbänder bieten hier eine wertvolle Unterstützung.

Unsere Notrufarmbänder im Überblick

Notrufuhr mit Basisstation: Ideal für die Indoor-Ortung, bietet diese Uhr eine einfache Bedienung und wird einfach in die Steckdose gesteckt. Sie ermöglicht eine präzise Innenortung, indem sie als Fixpunkt für den eingestellten Radius dient. Dies ist besonders nützlich in Gebäuden, wo GPS-Signale schwach sein können.
Notrufarmband ohne Basisstation: Dieses Armband ist für allgemeine Anwendungsfälle gedacht, bei denen keine spezifische Innenortung benötigt wird. Ohne Basisstation versucht das Armband, ein ständiges GPS-Signal zu erhalten, was die Akkulaufzeit beeinflussen kann. Bei Demenzpatienten empfehlen wir die Version mit Basisstation, um die Orientierung zu erleichtern und die Akkulaufzeit zu verlängern.
Die Verwendung einer Basisstation mit unseren Notrufarmbändern erweitert die Möglichkeiten der Überwachung, indem sie eine zuverlässige Innenortung ermöglicht und die Akkulaufzeit verlängert. Dies macht sie zu einer idealen Lösung für die Überwachung von Demenzpatienten in Innenräumen.

Zur Notrufuhr mit Station

Notrufuhr mit GPS-System ohne Basisstation

Alarmbands bietet zusätzlich eine Notrufuhr mit einem integrierten GPS-System an, das ohne die Verwendung einer Basisstation auskommt. Dieses Modell ermöglicht eine allgemeine Überwachung eines größeren Gebietes, ohne sich auf eine konstante Ortung über eine Basisstation zu stützen.

Vor- und Nachteile der GPS-Notrufuhr
Vorteil: Keine Basisstation notwendig – Dies vereinfacht die Installation und Handhabung der Uhr, da keine zusätzliche Hardware eingerichtet werden muss.
Nachteil: Keine genaue Innenortung möglich – Ohne eine Basisstation kann die Uhr keine präzisen Standortinformationen innerhalb von Gebäuden liefern. Zudem führt das ständige Abfragen des GPS-Standorts zu einem höheren Akkuverbrauch.
Die Entscheidung für oder gegen die Notrufuhr mit GPS sollte basierend auf den spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten getroffen werden. Während das Fehlen einer Basisstation in einigen Situationen vorteilhaft sein kann, sollte der erhöhte Energiebedarf und die eingeschränkte Ortungsgenauigkeit in Innenräumen bedacht werden.

Zur Notrufuhr

Notrufuhr mit Medikamentenerinnerung für Senioren

Die Notrufuhr für Senioren ist ein essenzielles Hilfsmittel, besonders für Demenzpatienten. Diese Uhr bietet nicht nur die Möglichkeit, im Notfall sofort einen Anruf zu tätigen, sondern verfügt auch über eine integrierte Medikamentenerinnerungsfunktion.

Mit einem eingebauten Mikrofon und einer Freisprechfunktion können Senioren direkt aus der Uhr heraus Notrufe initiieren. Gleichzeitig wird automatisch eine SMS mit den GPS-Standortinformationen an hinterlegte Kontakte gesendet. Dies ermöglicht es Familienangehörigen oder Pflegekräften, schnell auf die Situation zu reagieren.

Die Uhr ist wasserdicht und sendet, falls die Medikamente nicht eingenommen werden, einen zusätzlichen Alarm an gespeicherte Kontakte. Dies gibt den Betreuern die Möglichkeit, umgehend zu handeln, falls der Patient seine Medikamente nicht wie vorgesehen einnimmt.

Zusätzlich zur Notfallkommunikation erinnert die Uhr den Träger in regelmäßigen Abständen an die Medikamenteneinnahme, was die Selbstständigkeit fördert und gleichzeitig die Sicherheit erhöht.

Zur Notrufuhr mit Medikamentenerinnerung

Weglaufschutz für Demenzpatienten: Sicherheit durch GPS-Überwachung

Die Orientierungsschwierigkeiten von Demenzpatienten, besonders an neuen und unbekannten Orten, können eine erhebliche Herausforderung darstellen. Um das Risiko des Weglaufens zu minimieren, bieten sich spezielle Weglaufschutzsysteme an, die eine kontinuierliche Überwachung ermöglichen.

Diese Systeme, oft als Demenz Überwachungssysteme bezeichnet, nutzen GPS-Technologie, um die Position des Patienten jederzeit genau bestimmen zu können. Dies ermöglicht es Angehörigen und Pflegepersonal, schnell auf potenzielle Gefahrensituationen zu reagieren.

Es ist wichtig, dass diese technischen Anforderungen erfüllt sind, um sicherzustellen, dass das System reibungslos funktioniert und den Demenzpatienten effektiv schützt.

Wichtige Anforderungen für die Funktionstüchtigkeit des Systems:
Akku: Es ist essenziell, dass der Akku des Gerätes stets aufgeladen ist, um eine lückenlose Überwachung zu gewährleisten.
Tragweise: Das Gerät sollte ständig am Körper getragen werden, idealerweise am Handgelenk oder Arm, um präzise Daten zu liefern.
GPS- und Netzempfang: Ein starker GPS- und Netzempfang sind erforderlich, damit das Überwachungssystem effektiv funktioniert.

Most read articles

Sicherheit
Das Notfallarmband für Kinder selbst gemacht – das ID Armband
Notfallarmband Kinder
Mehr lesen
Sicherheit
Niemals allein unterwegs – die Notruf App
Zahlreiche Gründe können den Weg nach Hause zu einer riskanten Angelegenheit machen. In manchen Städten führt die Route an einer...
Mehr lesen
Produkte
James Sicherheitsuhr
Das Leben steckt voller Situationen, welche Gefahren verbergen, vor allem wenn wir alleine unterwegs sind und rasch auf Hilfe anderer...
Mehr lesen
Selbstverteidigung
Selbstverteidigungskurse in Kärnten
Das Selbstsicherheitstraining „Capless“ (Cap less = ohne Kappe) wurde vom Kärntner Polizist Patrick Jaritz entwickelt und gegründet. „Capless bedeutet, dass...
Mehr lesen
Produkte
Taschenalarm
Taschenalarm im Vergleich Ich heiße Mia und bin erst vor kurzem zum Studieren nach Wien gezogen. Für mich war der...
Mehr lesen
Produkte
Kids Watch Datensicherheit / Datenschutz – was steckt dahinter?