Reisevorbereitung für Senioren
Reisevorbereitung
09.08.18
3 mins

Reisevorbereitung für Senioren

Eine gute Reisevorbereitung ist das A und O, um sich hundertprozentig entspannen zu können und sich von keiner unerwarteten Wendung aus der Ruhe bringen zu lassen. Speziell für Senioren ist eine ausgiebige Reisevorbereitung von großer Bedeutung, da öfter gesundheitliche Zwischenfälle vorkommen können. Doch es braucht nicht viel – und schon kann die Traumreise beginnen. Hier ein paar kleine Tipps.

Neben den Klassikern wie Sonnenschutz, Insektenschutz oder Schmerztabletten, ist primär ein frühzeitiger Besuch beim Hausarzt äußerst wichtig. Lassen Sie sich die wichtigsten Medikamente verschreiben, für alle Fälle. Darüber hinaus sollten Sie sich auch gut informieren, welche Impfungen hinsichtlich Ihrer Reisedestination notwendig sind. Auch dies lassen Sie am besten einige Wochen im Voraus von Ihrem Hausarzt machen. Viele Länder setzen nämlich für die Einreise bestimmte Impfungen voraus, die etwa fünf Wochen vorher gemacht werden sollten.

Sie sollten bei Langstreckenflügen bedenken, dass Thrombose auftreten kann. Deshalb genug Wasser trinken, bevor Sie fliegen, zwischendurch immer wieder bewegen und eventuell sogar Kompressionsstrümpfe überziehen, falls bei Ihnen ein höheres Thromboserisiko besteht.

Aber was ist, wenn wirklich ein Notfall im Ausland geschieht und Sie dringend Rettungsdienste benötigen? Natürlich kann man sich auf Handys und seine Reisepartner verlassen, jedoch sind schon oft Probleme aufgetreten, die man in Österreich beispielsweise nicht kennt. Die Handys funktionieren nicht, man ist gerade alleine oder die Nummer entfällt einem. Um in Notfällen wirklich blitzschnell an Hilfe zu gelangen, empfehlen wir generell ein Notrufarmband für Senioren, ob im In- oder Ausland.

Ein Notrufarmband für Senioren ist immer tragbar, sieht aus wie eine Uhr und macht es möglich, egal wo man ist, Notrufe zu tätigen. Man kann somit Notärzte kontaktieren und auch Angehörige. So ein Notrufarmband kann in den kritischsten Fällen also Leben retten. Viele in Österreich erhältliche Armbänder sind jedoch nur im Inland verwendbar, nicht aber das Notrufarmband von Alarmbands, welches in ganz Europa funktioniert. Es sieht aus wie eine coole Uhr und ermöglicht es älteren Menschen, in der gewohnten Umgebung zu bleiben oder eben auch auf Reisen zu sein und sich rundum sicher zu fühlen. Verbunden mit einer 24-Stunden-Notrufzentrale steht jederzeit Hilfe bereit.

Mehr dazu erfahren Sie unter dem nachfolgenden Button. Und jetzt können Sie das Notrufarmband sogar 30 Tage gratis testen – also steht dem nächsten Traumurlaub nichts mehr im Weg.

Hier finden sie unseren Notrufarmband

Meistgelesene Artikel

Für Senioren
Demenzuhr – die Notrufuhr für Demente bzw. bei Demenz
Die Demenzuhr  für Demente und was man beachten muss: Demenz, auch Alzheimer genannt, ist eine der am meist verbreitetsten Krankheiten...
Read More
Selbstverteidigung
Kann ein Panikalarm für Frauen helfen? Das Notfallarmband im Test
Selbstverteidigung
Frauen alleine zuhause – wie schützt man sich vor Einbruch?
Allgemeine Themen
Schutzmaßnahmen Alleinarbeiter
Selbstverteidigung
Selbstverteidigung: Frauen setzen sich zur Wehr
„Ich gehe oft nach der Arbeit alleine nach Hause. Da ist es mir schon einmal passiert, dass drei junge Männer...
Read More
Für Senioren
Hausnotruf Spanien – die mobile Lösung im Ausland