Häufige Fragen und Antworten

Wie aktiviere ich den Notfallknopf auf der Smartwatch?

Um den Notfallknopf zu aktivieren, drücken Sie entweder die SOS-Taste oder die Kurzwahltaste für den europäischen Notruf 112. Dies ermöglicht es Ihnen, schnell Hilfe in einer Notfallsituation zu rufen.

Nach Drücken des Notfallknopfs kontaktiert die Uhr automatisch drei vorab festgelegte Notfallkontakte nacheinander. Falls niemand antwortet, wird der Zyklus wiederholt, bis ein Kontakt abnimmt. Zusätzlich wird die letzte bekannte Position des Trägers per SMS an diese Kontakte gesendet.

Ja, durch die GPS-, AGPS- und WiFi-Ortung können Angehörige den Standort des Trägers überwachen, und Geofencing-Funktionen bieten zusätzlichen Schutz.

Die Smartwatch ist IP68-zertifiziert, was sie gegen Staub und Eintauchen in Wasser schützt, ideal für den täglichen Gebrauch.

Ja, die Smartwatch ermöglicht Telefonie direkt vom Handgelenk aus über eine integrierte 4G-Verbindung.

Ja, die Smartwatch zeigt aktuelle Wetterdaten direkt am Handgelenk, was besonders praktisch für die Planung von Aktivitäten im Freien ist.

Die Smartwatch misst täglich Schritte, überwacht die Herzfrequenz und andere Vitalfunktionen, um die Gesundheit des Trägers aktiv zu unterstützen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder eine spezifische Frage haben, die hier nicht beantwortet wurde, zögern Sie nicht, unseren Kundenservice zu kontaktien.

Mehr Fragen?
Mehr Fragen?
Karina Voß hilft gerne weiter.
T: +43 660 99 77 301
Öffnungszeiten: 08:00 - 20:00

Umfassende Sicherheit und Gesundheitsüberwachung

Die emporiaWATCH-LTE ist eine speziell für Senioren entwickelte Smartwatch, die modernste Technologie mit Benutzerfreundlichkeit kombiniert, um Sicherheit und Gesundheitsüberwachung zu gewährleisten. Mit der integrierten SOS-Funktion und der Kurzwahltaste für den europäischen Notruf 112 bietet diese Uhr eine lebenswichtige Sicherheitsmaßnahme, die im Notfall schnell aktiviert werden kann.

Die Uhr ist mit einem präzisen GPS-System ausgestattet, das die genaue Position des Trägers im Notfall übermittelt, was eine schnelle Reaktion ermöglicht. Darüber hinaus bietet die Uhr fortgeschrittene Funktionen zur Überwachung der Gesundheit wie Herzfrequenzmessung, und Schrittzählung, um den allgemeinen Gesundheitszustand zu unterstützen und zu verbessern.

emporiaWATCH-LTE-Alarmbands-007

Erweiterte Konnektivität und dedizierter Kundenservice

Neben den Gesundheits- und Sicherheitsfunktionen ermöglicht die emporiaWATCH-LTE einfache Kommunikation über 4G-LTE, wodurch Anrufe direkt vom Handgelenk aus getätigt und empfangen werden können. Die Integration von VoLTE sorgt für klare Sprachanrufe, während die zusätzlichen Messaging-Funktionen die Verbindung zu Familie und Freunden erleichtern.

Alarmbands stellt darüber hinaus einen umfangreichen Kundenservice zur Verfügung, der Nutzern bei allgemeinen Fragen und Anregungen unterstützt. Unser engagiertes Team steht bereit, um sicherzustellen, dass jeder Kunde die bestmögliche Erfahrung macht und das volle Potenzial jedes unserer Produkte ausschöpft.

emporiaWATCH-LTE-Alarmbands-008

Häufig gelesene Artikel

Selbstverteidigung
Selbstverteidigung
Sifu Martin Löhnert, Schulleiter der WTSD Seit 2001 arbeitet Martin Löhnert als hauptberuflicher WingTsun-Lehrer im Bereich „Verhalten, Eigenschutz und Selbstverteidigung“...
Mehr lesen
Selbstverteidigung
Selbstverteidigungskurse in Kärnten
Das Selbstsicherheitstraining „Capless“ (Cap less = ohne Kappe) wurde vom Kärntner Polizist Patrick Jaritz entwickelt und gegründet. „Capless bedeutet, dass...
Mehr lesen
Unkategorisiert
Was können ältere Frauen bei Altersschwindel tun? Maßnahmen zur Sturzvermeidung 
Sicherheit
Niemals allein unterwegs – die Notruf App
Zahlreiche Gründe können den Weg nach Hause zu einer riskanten Angelegenheit machen. In manchen Städten führt die Route an einer...
Mehr lesen
Für Senioren
Ihre Notrufuhr von Zembro Schweiz, Österreich und Deutschland
Für Senioren
Pflegekräfte aus dem Ausland
Immer mehr Pflegefälle, doch immer weniger Plätze in unseren Altersheimen und betreuten Wohnungen. Die Anzahl der Pfleger geht zurück und...
Mehr lesen